Religions Informationen
Betende Hände braucht unsere Zeit.
Carl Ischer
© Evangelische Brüder-Unität
Herrnhuter Brüdergemeine

Weitere Informationen finden sie hier.
  christliche Themen
   Der Name Gottes

zurück

Der Name Gottes

Der Tanach und die Bibel kennen einen Namen für den Gott der Israeliten und Christen. Es ist das so genannte Tetragramm JHWH oder YHWH [יהוה]. Dieses Kürzel wird in etwa Jahwe ausgesprochen. Der von Luther ihn seiner Übersetzung gebrauchte Name Jehova wird von ernst zu nehmenden Sprachwissenschaftlern heute mit Absolutheit abgelehnt. In den oben genannten Büchern ist dieser Name identisch. Insgesamt findet sich dieser Name 6828 Mal in der Bibel und dabei ausschließlich im Alten Testament. Vor allem in den Psalmen findet er sich auch in der Kurzform Jah [יה]. Diese Kurzform findet sich auch in einigen Personennamen wieder, wie z.B. [זכריה](Sacharja), [ישּׂ ﬠיהו](Jesaja), [חזקיהו] (Hiskija).

Die Muslime betrachten zumeist den Begriff Allah als einen Eigennamen, was so nicht ganz korrekt ist. Vielmehr kommt dieser Begriff von "Eloah" [אלוה] (Singular/Einzahl) zu deutsch Gott und ist ein Begriff, der auch auf einen Götzen angewandt wurde.

 

    „Bei wem du aber deinen Gott findest, der sterbe! Hier vor unsern Brüdern suche das Deine bei mir und nimm's hin.
    Jakob wusste aber nicht, dass Rahel ihn gestohlen hatte.“
    (1. Mose 31, 32)


Der Begriff Gott ist hier mit Elohim [‏אלהים] (Plural/Mehrzahl) im Urtext angeführt

 

Eindeutig ist hier aber ein Götze gemeint!

 

    „Rahel aber hatte den Hausgott genommen und unter den Kamelsattel gelegt und sich darauf gesetzt.
    Laban aber betastete das ganze Zelt und fand nichts.“
    (1. Mose 31, 34)

Hier wird der Begriff „Hausgott“ also der Götze mit „Teraphiym“[תרפים] im Urtext angeführt.

 

Eloah ist somit nicht der Gottesname, sondern ein allgemeiner Begriff für einen Götzen oder eben Gott.

 

Betrachten wir nun den arabischen Begriff "Allah" [اﷲ] so kann man durchaus feststellen, dass dies eine Wortzusammensetzung aus dem bestimmten Artikel ال und dem Substantiv إله (Gott bzw. Gottheit) ist.

Wenn man nun bedenkt, dass in der Ursprache der Bibel keine Vokale vorhanden sind, dann ist der Begriff "Eloah" sehr nahe zum Begriff "Allah" gelegen. Betrachtet man die aramäische Sprache, welche durchaus als Brückensprache zwischen Hebräisch und Arabisch angesehen werden kann, dann wird diese Sachlage noch deutlicher. Hier ist dieser allgemeine Begriff für Gott des Wort "Elah bzw. Elaha" was noch näher an dem arabischen Wort "Allah" [اﷲ] ist.

 

Somit wird also im Koran ganz klar an keiner Stelle der Name Gottes erwähnt!

 

Vielmehr ist der Verfasser des Korans genauso, wie die Verfasser der Bibel und des Tanach sehr konsequent den eigentlichen Gottesnamen weitestgehend zu vermeiden. Man verwendet in der Bibel den Begriff "HERR" (alle Buchstaben groß geschrieben) oder eben Gott.

 

Der Name des Gottes der Israeliten, Christen und Muslime ist somit Jahve.[יהוה].

zurück

Copyright © 2009 by Falke 1830